Unter-der-Woche-Seminar "Training mit Tierschutzhunden"
16. & 17. Dezember 2019

 IBH Siegel Fortbildung neu

 

 

Montag & Dienstag von 10:00 bis 17:00 Uhr

IBH e.V., BHV e.V. & TÄK SH & Nds. anerkannte Fortbildung!

Kosten:
140 Euro p.P. bei Teilnahme ohne Hund
170 Euro p.P. bei Teilnahme mit Hund (max. 5)
310 Euro p.P. bei Teilnahme mit 2 Hunden
- alle Plätze belegt! Bei Anmeldung werden Sie auf die Warteliste gesetzt!

BHV anerkannt 1

 

Hundetrainer, Tierpsychologen und Verhaltenstherapeuten sehen sich einer wachsenden Zahl von Tierschutzhunden aus dem In-und Ausland in ihrem Beruf gegenüber.
Nicht immer ist das Training mit ihnen einfach. Oft braucht es viel Einfühlungsvermögen und spezielle Trainingskonzepte, um besondere Verhaltensweisen dieser Hunde zu therapieren und zu trainieren.

Adoptanten eines Hundes aus dem Tierschutz erleben den Hund im neuen Heim oft ganz anders, als erwartet. Sie werden mit Problemen konfrontiert, die sie so nicht vorhergesehen haben und das Zusammenleben erschweren.
Lösungsstrategien, die schnell greifen und eine gute Basis schaffen, sind dann sehr wichtig für Hund und Halter!

Erfreulicherweise steigt auch die Zahl der Tierschutzaktiven, sich mit dem Thema auseinander zu setzen - Gassigeher im Tierheim, um ihren Schützlingen eine gute Basis für die Vermittlung auf den Weg geben zu können, also auch im In- und Auslandstierschutz Aktive, die als Vorstand, Vermittler oder Pflegefamilie aktiv beteiligt sind.Mario

An Unter-der-Woche-Seminar widmen wir uns intensiv den Problemen, mit denen Hunde aus dem Tierschutz häufig belastet sind.
Die Teilnehmer erhalten in Theorie und Praxis sinnvolle Trainingsansätze zur Arbeit mit diesen Hunden.

Das Seminar richtet sich an (angehende) Hundetrainer, -verhaltensberater und -psychologen, an Gassigeher, Tierheimmitarbeiter und aktive Tierschützer, sowie natürlich an interessierte (Tierschutzhunde)Halter, die dazu lernen möchten und auf der Suche nach neuen Ideen sind.

Die Referentin: Michaela Wolf