Dr. Dorothea Johnen zu Gast in der Hundeschule!

Medical Training

Wochenendseminar mit Dr. Dorothea Johnen

Samstag & Sonntag
28. & 29. März 2020 IBH Siegel Fortbildung neu
10:00 bis 17:00 Uhr

Kosten:
250 Euro p.P. bei Teilnahme ohne Hund (max. 7)
320 Euro p.P. bei Teilnahme mit Hund (max. 5)
580 Euro p.P. bei Teilnahme mit zwei Hunden
(exkl. Verpflegung)

TÄK SH & IBH e.V. anerkannte Fortbildung

Für viele Hunde und ihre Besitzer bedeuten der Gang zum Tierarzt sowie pflegerische Maßnahmen wie Krallen scheiden, Baden oder Bürsten Stress, Angst und Unwohlsein.

Dabei gibt es eine Lösung für dieses Problem: Durch Medical Training ist es möglich, Hunde gezielt auf alle Handlungen und Maßnahmen vorzubereiten, die sie im Zusammenhang mit tierärztlichen und pflegerischen Maßnahmen erleben können. So kann jeder Hund lernen, gerne zum Tierarzt zu gehen und sich freiwillig untersuchen und behandeln zu lassen und sowohl beim Tierarzt als auch zu Hause aktiv an seiner Gesunderhaltung mitzuwirken.

Folgende Themen werden im Praxisseminar Medical Training in der Theorie anschaulich erklärt und in anschließenden Trainingseinheiten sofort umgesetzt:

- Was ist Medical Training?

- Was sollte jeder Hund können?

- Wie kann ich aktiv die Gefühlslage meines Hundes während medizinischer und pflegerischer Prozeduren ins Positive wandeln?

- Was ist ein Kooperationssignal und wie wird es trainiert und angewendet?

- Welche Fallstricke gibt es im Medical Training und wie können sie vermieden werden?

- Was kann ich tun, wenn keine Zeit für Training ist?

Das Semiar eignet sich sowohl für Hundebesitzer, als auch für (angehende) Hundetrainer und Dienstleister in Tierberufen (Hundefrisöre, Tierarzthelfer usw...). Eben für alle die, die entweder einen entspannteren Behandlungsablauf für Ihren Hund möchten oder jene, die dieses Wissen an andere weitergeben wollen.

 

IMG 2267

 

Die Referentin

Dr. Dorothea Johnen ist Tierärztin und Tiertrainerin. In ihrer Tätigkeit in einer Berliner Kleintierpraxis ist sie immer wieder mit Tieren konfrontiert, die massiven Stress bei Untersuchungen und Behandlungen empfinden und Angst- und Aggressionsverhalten zeigen. Um speziell diesen Patienten und ihren Besitzern zu helfen, nutzt sie Techniken der angewandten Verhaltensanalyse während der regulären Sprechstunde und bietet Medical Training im Rahmen ihrer verhaltenstherapeutischen Sprechstunde an. Für ihre Doktorarbeit und im Rahmen wissenschaftlicher Projekte trainierte sie erfolgreich Hunde für verschiedene, spezialisierte Aufgabenstellungen im Bereich der Nasenarbeit. Sie ist TOP-Trainerin der Tierakademie Scheuerhof.

jagende Kunden 1